Varieté: Samstag, 20.10.2018, 20.00 Uhr

Varieté im Ernst-Leitz-Saal

Mit einem Varieté-Abend betreten die Wetzlarer Spilburg Konzerte abermals Neuland. Als künstlerische Leitung des Abends im Rahmen der Wetzlarer Spilburg Konzerte konnte Katja Loepke Künstler aus aller Welt engagieren und so beste Voraussetzungen für einen unvergesslischen Abend schaffen.

Bild: Robert Dieth

Daniela Daub (Deutschland)
– Jonglage und Moderation-

Daniela Daub ist von Kopf bis Fuß auf Jonglieren eingestellt und sorgt an diesem Abend für den berühmten roten Faden, der das Fass zum überlaufen bringt. Eine Künstlerin die Witz und Poesie behände vereint und sich charmant und skurril seit über zwanzig Jahren zwischen den Genres der Kleinkunst bewegt.

 

 

Noah Chorny (USA)
-Vertikal Theater-

Der in New York City aufgewachsene Künstler hat sich ganz der chinesischen Stangenakrobatik hingegeben und führt damit eine 2000 Jahre alte Tradition fort.
Mit seiner atemberaubenden Luftakrobatik stellt er die Gesetzte der Schwerkraft in Frage.

 

 

 

Silvia Sauer (Deutschland)

Bild: Robert Dieth

-Stimmjonglage-

Silvia Sauer ist immer auf (Stimm) Reisen. Mit Hilfe der Ausdruckskraft ihrer Stimme beamt sie sich und das Publikum in exotische Klang-Welten und überrascht mit babylonischen Sprachverwirrungen. Als Stimmwunder gibt sie dem Publikum das Gefühl ganz woanders gewesen zu sein, an Orten, die sich nur denen erschließen, die selbst dabei waren.

 

 

 

 Theater Rue Pietonne (Frankreich)
-Origami Theater-

Das Origastelet bedient sich zahlreicher Origamis, um tausend und eine Geschichte voller Witz und Weisheit aus dem fernen Osten zu erzählen und zu inszenieren.
Justin, Papierspezialist, Tages- und Nachtfalter, bedient sich seiner kleinen wandelenden Kommode wie einer Überraschungsbüchse, die nach und nach ihre unglaublichen Geheimnisse enthüllt. Der Künstler, Geschichtenerfinder und –erzähler, setzt sich selbst um sein « Castelet » in Szene.

 

 

 

 

Bild Silke Koch

Künstlerische Leitung

Katja Loepke – Leiterin der Percussionschule „Percuso – Raum für Rhythmus“
www.percuso.de

Im Jahr 2000 klein angefangen aber mit der Begeisterung für Trommeln, Rhythmus und Musik im Gepäck, entwickelte Katja Loepke ihren „Raum für Rhythmus“ immer weiter. Mittlerweile bietet sie die ganze Bandbreite der afrikanischen und südamerikanischen Percussion an und bringt in Kursen, Teamtrainings, auf Firmenfeiern und Veranstaltungen jeglicher Art die Teilnehmer/innen mit Trommeln in rhythmische Bewegung.

Die Events von „Percuso – Raum für Rhythmus“ sowie die Auftritte mit der Sambagruppe „Vamos Là“ gestaltet Sie gerne zusammen mit Künstlern aus den Bereichen Artistik, Jonglage und Comedy.

 

 

 

 

Eintritt:

Vorverkauf:                                                   24€

Abendkasse:                                                 27€

Ermäßigt:                                                      14€

Karten im Vorverkauf gibt es HIER